In meinem Webshop green-brain-krautrock.de finden Sie ein umfangreiches Krautrock-Sortiment:

Neu: KROKODIL - An Invisible World Revealed - CD 1971 Digipack Krokodil Records.
Neu: VARIOUS - Love & Peace 1970 - 2 LP Longhair.
Neu: STAGG - Swf - Session 1974 - LP Longhair.
Neu: NEKTAR - Megalomania - LP 2018 Sireena.
Neu: CORPORAL GANDER'S FIRE DOG BRIGADE - On The Rocks - LP Longhair.
Referenzen: Kluster

Cluster (Berlin) - 7 Alben



Kluster (ab 1971 Cluster) war eine deutsche Musikgruppe, die 1969 von Conrad Schnitzler, Dieter Moebius und Hans-Joachim Roedelius gegründet wurde. Sie wirkte aktiv am Beginn des Krautrocks mit.

Experimentelle Musik mit teils mythischen Texten füllte die ersten beiden Alben „Klopfzeichen“ und „Kluster Zwei Osterei“.

Danach verließ Conrad Schnitzler die Band. Die verbliebenen Musiker Moebius und Roedelius benannten daraufhin (1971) ihr musikalisches Projekt in „Cluster“ um.

Weitere Alben mit Elektronischer Musik folgten. Die Musik war dicht und teilweise an geschäftige Fabrikhallen erinnernd.

Zusammen mit dem ehemaligen Neu!-Musiker Michael Rother nahmen die beiden unter dem Namen Harmonia zwei deutlich melodischere, die Elektronische Musik deutlich ironisierende Alben auf („Musik von Harmonia“ und „De Luxe“) auf.

Weitere fruchtbare Kollaborationen gab es mit dem britischen Musiker Brian Eno, den Cluster bei einem Konzert Mitte der 70er kennengelernt haben. Die Alben „Cluster & Eno“ und „After The Heat“ zeugen von dieser Phase.

Sowohl Dieter Moebius und Hans-Joachim Roedelius haben viele Solo-Alben herausgebracht.
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Cluster_(Band))

Cluster (Berlin)
Cluster LP,CD
1971



01. 15:43
02. 7:42
03. 21:32

Cluster (Berlin)
Cluster II LP,CD
1972



01. Plas 6:00
02. Im Süden 12:50
03. Für die Katz’ 3:00
04. Live in der Fabrik 14:50
05. Georgel 5:25
06. Nabitte 2:40

Cluster (Berlin)
Zuckerzeit LP
1975



01. Hollywood 04:47
02. Caramel 03:09
03. Rote Riki 06:00
04. Rosa 04:12
05. Caramba 03:56
06. Fotschi Tong 04:18
07. James 03:22
08. Marzipan 03:14
09. Rotor 02:40
10. Heiße Lippen 02:21

Cluster (Berlin)
Sowiesoso LP
1976



01. Sowiesoso 7.19
02. Halwa 2.52
03. Dem Wanderer 3.52
04. Umleitung 3.29
05. Zum Wohl 6.54
06. Es war einmal 5.26
07. In Ewigkeit 7.24

Cluster (Berlin)
Cluster & Eno LP,CD
1977



01. Ho Ronomo 5.10
02. Schöne Hände 3.06
03. Steinsame 4.13
04. Für Luise 5.04
05. Mit Simaen 1.33
06. Selange 3.34
07. Die Bunge 3.48
08. One 6.20
09. Wermut 3.30

Cluster (Berlin)
After The Heat LP
1978



01. Foreign Affairs 3.31
02. The Belldog 6.18
03. Base & Apex 4.33
04. Tzima N'arki 4.37
05. Luftschloss 3.14
06. Oil 4.17
07. Broken Head 5.27
08. Light Arms 1.32
09. The Shade 3.11
10. Old Land 4.16

Cluster (Berlin)
Grosses Wasser LP
1979



01. Avanti 4.47
02. Prothese 2.12
03. Isodea 4.09
04. Breitengrad 20 4.08
05. Manchmal 2.10
06. Grosses Wasser 18.39


Quelle: Sounds
Scan: green-brain



© www.krautrock-musikzirkus.de