NEW:   ELECTRIC FAMILY - Tender *** 20 Years Anniversary Set - CD + DVD Sireena  •  ROBERT SCHROEDER - Fata Morgana - CD Spheric  •  VIBRAVOID - Minddrugs - LP 2011 (multicolour marble) KrautedMind  •  WIND - Seasons - CD 1971 Mini LP Belle Antique  •  WIND - Morning - CD 1972 Krautrock Mini LP Belle Antique  •  VIBRAVOID - Intergalactic Acid Freak Out Orgasms - CD Stoned Karma  •  VIBRAVOID - Intergalactic Acid Freak Out Orgasms - 2 LP Stoned Karma  •  ELECTRIC MOON - The Doomsday Machine - 2 LP (yellow) Sulatron  •  THE LORD'S FAMILY - Innere Musik - 10 inch EP Limited Edition Coloured Vinyl F  •  LAMBERT - Dimensions Of Dreams - CD Spheric remastered + bonus track  •  AX & SUNHAIR - Spiral Spacekraut Trip - LP (color) Sunhair  •  AX & SUNHAIR - Spiral Spacekraut Trip - LP (black) Sunhair  •  AX & SUNHAIR - Spiral Spacekraut Trip - CD Sunhair  •  KARAKORUM - Fables And Fairytales - LP (crystal clear) Tonzonen  •  KARAKORUM - Fables And Fairytales - CD Tonzonen  •  GALACTIC EXPLORERS - Epitaph For Venus - LP1974 Mental Experience  •  >SOON:  
Diese Seite wurde erstellt von https://www.green-brain-krautrock.de, dem Onlineshop für Krautrock.

In unserem Webshop www.green-brain-krautrock.de finden Sie ein umfangreiches Krautrock-Sortiment z. B. von Garden Of Delights, Longhair, WahWah und vielen anderen Labels:

Neu: KROKODIL - An Invisible World Revealed - CD 1971 Digipack Krokodil Records.
Neu: VARIOUS - Love & Peace 1970 - 2 LP Longhair.
Neu: STAGG - Swf - Session 1974 - LP Longhair.
Neu: NEKTAR - Megalomania - LP 2018 Sireena.
Neu: CORPORAL GANDER'S FIRE DOG BRIGADE - On The Rocks - LP Longhair.


Xhol Caravan (Wiesbaden) - Altena 1969 - 1969

Bewertungen:
Farzin
kraut-brain
lord777
michi
Novalis

Xhol Caravan_Altena 1969_krautrock
1969 hatte die Band einen Auftritt beim Jazz-Festival (eigentlich hieß es: New Jazz Meeting) in Altena (Sauerland). Der Veranstalter des Festivals, der Zahnarzt Heinz Bonsack, ließ damals fast alle Auftritte des Festivals, an dem ja nicht nur Xhol Caravan beteiligt waren, auf Band direkt vom Mischpult mitschneiden, in erstaunlich guter Qualität. Lediglich die vocals auf der Freedom Opera klingen leicht übersteuert. Die Aufnahmen sind erst vor wenigen Jahren wieder aufgetaucht und wurden, soweit sie die Xhol Caravan betreffen, den Produzenten dieser CD (Garden of Delights, CD 116) übermittelt. Die Produzenten hatten nun das Problem, aus mehr als 2 Stunden Konzertdauer eine CD zu erstellen, die einen repräsentativen Querschnitt der Musik der Xhol Caravan zu dieser Zeit vermitteln sollte. Dies ist ihnen recht gut gelungen. Die Erst-Auflage dieser CD ist 1.000 Exemplare, auch hier die Empfehlung, schnell zuzugreifen.
Zuverlässige Bezugsquellen sind Milestone-Mailorder und Green-Brain.

Die CD beginnt mit einer ungewöhnlich eigenwilligen (vom Original ist nicht mehr viel zu hören) aber durchaus hörenswerten Interpretation von John Coltranes Ole (John Coltrane hat Ole übrigens am 25. Mai 1961 im A&R Studio in New York mit sehr prominenter Besetzung aufgenommen: ausser ihm spielten Eric Dolphy (flute, alto sax), Freddie Hubbard (trumpet), McCoy Tyner (piano), Art Davis und Reggie Workman (bass) und Elvin Jones (drums), das gleichnamige Album wurde 1989 von ATCO unter der Nummer 1373-2 wieder als CD veröffentlicht). Spätestens dann, wenn man diesen Titel gehört hat, versteht man, warum der Drummer Skip heisst (sein eigentlicher Name ist Gilbert van Wyck), die Musik skippt und swingt. Danach folgen drei kürzere Stücke. Zwei Soul/Blues-Balladen (So damn, so down and so blue und Emptiness) sowie der wilde Rock-Titel Psychedelic Sally (von Horace Silver). Bei diesen 3 Titeln hatten wohl Sänger James Rhodes und Gitarrist Werner Funk einen ihrer letzten Auftritte mit der Band. Danach folgt die Freedom Opera. Dieser fast einstündige Titel ist auch auf der 2001 bei UDOR erschienenen und mittlerweile vergriffenen 3er-CD Motherfuckers Live - siehe dort meine Rezension - zu hören, es handelt sich übrigens bei beiden CDs um die selbe Aufnahme dieses Titels. Bei den kurzen Stücken und Teilen der Freedom Opera sind noch deutliche Soul-Einflüsse zu hören, bei den anderen Titeln ist schon eindeutig die Orientierung zu Jazzrock/Psychedelic festzustellen. Leider fehlen wegen der beschränkten Aufnahmekapazität der CD die beiden jeweils ca. 10minütigen Instrumentaltitel Basic und All green, aber zumindest von All green gibt es ja 5 andere veröffentlichte Versionen.

Auszug aus meiner Besprechung des Albums auf meiner Webseite
(Reinhard Horlacher alias Xhol vom Musikzirkus)
01. Ole 10:10
02. So damn, so down and so blue 4:38
03. Psychedelic Sally 4:11
04. Emptiness 4:36
05. Freedom Opera 56:43
Xhol Caravan_Altena 1969_krautrock
Xhol Caravan_Altena 1969_krautrock
Belbe, Tim (16) (sax) M.T. Wizzard; Soul Caravan; Xhol
Briest, Klaus (11) (bass) Dennis; Soul Caravan; Xhol
Fischer, Hansi (12) (sax, flute) Embryo; M.T. Wizzard; Missus Beastly; Soul Caravan; Xhol
Funk, Werner (3) (guitar) Soul Caravan
Rhodes, James (2) (vocals) Soul Caravan
Wyck, Skip van (8) (drums) Soul Caravan; Xhol
Öcki (7) (keyboards) Soul Caravan; Xhol

Referenzen: Soul Caravan Xhol

Ich möchte gerne Bewertungen abgeben und dafür einen
Mitgliedsnamen und ein Passwort erhalten!


© www.krautrock-musikzirkus.de